Gesundheitsvorsorge für ältere Tiere!

Ab etwa dem 7. Lebensjahr zählt man unsere Hunde und Katzen zu den älteren Tieren.

Für ihre Besitzer bedeutet dies oftmals ein höheres Maß an Aufmerksamkeit, um Anzeichen altersbedingter Erkrankungen zu erkennen. Achten Sie auf: Gewichtszunahme /Abmagerung, Mattigkeit/Unruhe und Maulgeruch, oder Veränderungen an Haut und Fell, bei Fress- und Trinkverhalten, dem Absatz von Kot und Urin sowie Auffälligkeiten des Bewegungsapparates und der Atmung bei Belastung.

Wir unterstützen Ihre Katze und/oder Ihren Hund vorsorglich im Zuge einer geriatrischen Untersuchung – so können bereits erste Anzeichen von ernst zu nehmenden Erkrankungen diagnostiziert und therapiert werden.

Augen, Ohren, Zähne, Fell, Krallen, Gewicht sowie der Bewegungsapparat werden überprüft. Digitale Röntgenaufnahmen bieten bei der Diagnostik weitere Aufschlüsse. Wichtige Vitalwerte werden durch das Abhören von Herz und Lunge sowie das Messen des Pulses ermittelt. Die Funktionen innerer Organe (z.B. Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse) werden mittels geriatrischem Blutbild in unserem hauseigenen Labor bestimmt.

Wir bieten geriatrische Vorsorgeuntersuchungen für Ihren Liebling an, die speziell auf altersbedingte Erkrankungen zugeschnitten sind. Wir informieren Sie gerne in unserer Ordination!