Zum Inhalt

Zur Navigation

Animacel – Stammzellen – für schmerzfreie Pfötchen

Vorteile der Stammzellen im Vergleich mit anderen Methoden


 Mit Stammzellen zur Gesundheit Ihres vierbeinigen Freundes

In unserer Klinik bieten wir Ihnen die Behandlung von Gelenksbeschwerden bei Hunden und Pferden mit Stammzellen an, d.h. wir können sowohl Ihrem Hund als auch Ihrem Pferd bei Entzündungen und Verletzungen verschiedener Gelenke und Sehnen helfen.

Die Wirkungen der Behandlung sind bereits nach zwei Monaten sichtbar.

Wie verläuft die Behandlung?

Die Stammzellbehandlung ist ganz einfach, effektiv und langfristig erfolgreich. Dazu sind nur zwei Besuche in unserer Klinik notwendig, beim ersten Besuch entnehmen wir ein kleines (nussgroßes) Stück des Fettgewebes, um beim zweiten Besuch die daraus gewonnenen Stammzellen direkt in das kranke Gelenk oder anderes erkranktes Gewebe zu injizieren.

Was sind Stammzellen und wie wirken sie?

Stammzellen befinden sich in verschiedenen Geweben im Körper, als eine Art Vorrat zur Erneuerung verletzten Gewebes. Es gibt wenige im Körper, doch können wir sie mit unserer Methode vermehren und auf diese Art und Weise für die Behandlung vorbereiten. Stammzellen scheiden an der verletzten Stelle oder am Ort der Krankheit verschiedene Stoffe aus, die den Entzündungsprozess hemmen, die Heilung der Verletzung beschleunigen und die Erneuerung des verletzten Gewebes fördern.

Die Erfahrungen bestätigen die Effektivität der Behandlung!

In unserem Partnerunternehmen Animacel sind bisher mehr als 200 Hunde und mehr als 50 Pferde behandelt worden. Bei fast 90 % der Patienten schlägt die Behandlung erfolgreich an, sie ist umso erfolgreicher, wenn wir bereits in der Anfangsphase der Gelenksentzündung mit der Behandlung beginnen. Nachweislich zeigt sich eine klinische Verbesserung bei den meisten Patienten nach zwei bis drei Monaten, langfristig ist die Behandlung erfolgreich.

Aufbewahrung der Stammzellen bereits bei Jungtieren

Neben der Behandlung bereits erkrankter Tiere können die Stammzellen auch für eine spätere Verwendung aufbewahrt werden. Bei jeder Routineoperation kann ein kleines Stück des Fettgewebes entnommen werden, aus welchem in unserem Partnerunternehmen Animacel die Stammzellen vorbereitet und anschließend auch für Jahrzehnte aufbewahrt werden können. So ermöglicht die Aufbewahrung der Stammzellen, dass wir im Krankheitsfall sofort mit der Behandlung beginnen können, ohne den kleinen operativen Eingriff zur Entnahme des Fettgewebes ausführen und die Vermehrung der Zellen abwarten zu müssen. Unsere Empfehlung zur Aufbewahrung von Stammzellen gilt insbesondere für Rassen, die stark zu Gelenkserkrankungen neigen wie Labrador, Golden Retriever, deutscher Schäferhund, Berner Sennenhund, Boxer und andere große Hunderassen, aber ebenso für Rennpferde, bei denen es häufig zu Gewebeverletzungen kommt und die Behandlung sofort nach der Verletzung äußerst wichtig ist.

Weitere Informationen über Stammzellen und die Behandlung mit ihnen finden Sie unter: www.animacel.com.